RuderSyv – Bridge-Scoreprogramm

Neuerungen der Version 3.3 vom 25.12.2023 Version 3.2Version 3.3.1

Wartungsverträge ab 2024: Bitte beachten Sie die Informationen zu zukünftigen Updates. Sie können diese Version und alle Updates, die bis zum 1. März 2024 herauskommen werden, kostenfrei mit Ihrer aktuellen Lizenz einsetzen. Danach benötigen Sie für weitere Updates einen kostenpflichtigen Wartungsvertrag. Die Lizenzen bleiben weiterhin unbeschränkt gültig.

TabScore

TabScore ist ein System zur Scoreerfassung mit Tablets oder Handys. Sowohl Android-basierte Geräte als auch Apple-Geräte mit iOS können verwendet werden. Das System ist quelloffen und kostenlos. Es ist somit eine Alternative zu Bridgemate und BridgeTab.

Die Anleitung ist nur auf Englisch verfügbar, die Applikation kann aber auf deutsche Sprache eingestellt werden. Die Ersteinrichtung kann etwas komplizierter sein, da auf dem PC einige Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen konfiguriert werden müssen, um eine Verbindung zu den mobilen Erfassungsgeräten zu ermöglichen.

TabScore ermöglicht den Betrieb in zwei grundsätzlich verschiedenen Modi. Beim Tischmode liegt wie gewohnt ein Tablet an jedem Tisch; im persönlichen Betriebsmodus nehmen die Spieler ihre eigenen Geräte mit. Es können Scores und bei Bedarf auch Verteilungen erfasst werden. Boardzettel und Verteilungsdiagramme mit erzielbaren Stichzahlen sind einsehbar. TabScore unterstützt Paar-, Team- und Individualturniere.

Für den Betrieb mit RuderSyv ist das optionale Bridgemate-Modul erforderlich. Es ist nur für Windows verfügbar.

Mehrere Fenster

Viele RuderSyv-Ausgabeseiten, die über das Menü Gruppe aufrufbar sind, können jetzt in eigenen Fenstern dargestellt werden. Dazu klicken Sie mit der Maus auf den zugehörigen Reiter, z. B. Ergebnis, halten die Maustaste gedrückt und ziehen den Mauszeiger aus dem Registerkarteireiterbereich heraus. Es wird dann ein Rahmen angezeigt. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird dort ein neues Fenster erzeugt.

Bei einigen Seiten wird die Darstellung erweitert, so werden z. B. die Privatscores aller Paare statt nur von einem Paar dargestellt.

Fenster mit automatischem Anzeigewechsel (Slideshow)

Zieht man die Registerkarte einer RuderSyv-Ausgabeseite mit der Maus auf ein bereits vorhandenes RuderSyv-Ausgabefenster, so wechselt dieses automatisch die Anzeige zwischen den Fensterinhalten. Das Intervall lässt sich in den RuderSyv-Einstellungen im Bereich Darstellung anpassen.

Einstellungen

Im Bereich Darstellung wurde die Option Bildschirm entspricht Druck durch Voraussichtliche Seitenumbrüche anzeigen ersetzt.

DBV-Ergebnisdatenbank

Die fehlerhafte Darstellung mit fehlenden Detailinformationen bei Club-Teamturnieren wurde korrigiert.

Die Sicherheitsstufe hoch: Anschriften und Verteilungen nur bei vollständigem Boardzettel sichtbar berücksichtigt jetzt auch eventuelle andere Klassen, die die gleichen Verteilungen spielen.

BridgeWebs

Es gibt Korrekturen für Teamturniere und künstliche Scores.

Carry-Over in Teamturnieren

Die Angabe eines Carry-Overs ist über einen Klick auf das Ergebnisfeld in der Matchabrechnung möglich. Dort werden die Felder nach Klick auf C/O eingeblendet.

Teambezogene Spielernummern

Teambezogene Spielernummern bleiben jetzt auch nach Hinzufügen oder Löschen von Paarungen aus einem Team erhalten.

Sortierung von Privatscores, Teamscores und Laufkarten

Beim Druck für mehrere Paare oder Teams kann optional nach der Sitzordnung in einer auswählbaren Runde sortiert werden.